Willkommen auf der Homepage des Gymnasium Antonianum Vechta

  • gav
  • europaschule d
  • Kooperation
  • beratungslehrerinnen
  •  blaeserklasse
  • BABA 2017
  • DELF 1
  • ecdl logo
  • rassismus 2
  • begabte 2017
  • Gymnasium Antonianum Vechta: IUVENTUTI INSTITUENDAE - ein Auftrag zwischen 300-jähriger Tradition und Zukunft
  • Europaschule Antonianum: Partnerschulen in 6 europäischen Ländern ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Austauschmöglichkeiten
  • Kooperation Schule – Wirtschaft: Lernkooperationen mit regionalen Wirtschaftsunternehmen gestatten außerschulische Lernerfahrungen
  • Professionelles Beratungskonzept: Qualifizierte Schülerberatung durch ausgebildete Beratungslehrerin und diplomierte Psychologin
  • Förderung musikalischer Fähigkeiten durch gemeinsames Musizieren in der Klassengemeinschaft
  • Unsere Basketball-AG wird dank der Kooperation mit "Rasta Vechta" von qualifizierten Vereinstrainern geleitet.
  • Zusätzliche sprachliche Qualifizierung: Das Antonianum ermöglicht den Erwerb unabhängiger, international anerkannter Sprachdiplome
  • ECDL: Antonianer können europäischen Computer-Führerschein (ECDL) erwerben
  • Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage: Das Antonianum ist offen für alle Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Kulturen, Weltanschauungen und Religionen und verurteilt Rassismus
  • Begabtenförderung: altersgerechte Förderung besonderer Begabungen und Interessen durch breit gefächertes Angebot des Kooperationsverbunds „Begabtenförderung“

Neues Modul zur Berufsorientierung für den 11. Jahrgang

  • Kobo
Das Angebot des Antonianums zur Studien- und Berufsorientierung hat Tradition und ist zugleich offen für Neues. So hat der 11. Jahrgang unter Koordination durch OStR Reinemann erstmals ein Modul durchgeführt, das von der Koordinierungsstelle Berufsorientierung (KOBO) beim Niedersächsischen Kultusministerium initiiert wurde. Neben der Unterstützung durch die örtliche Agentur für Arbeit konnten wir als Veranstalter das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW) gewinnen.

Dr. Kai Brakhage überreicht Schulleiterin Inge Wenzel seine Dissertationsschrift

  • Buch_Kai
Dr. Brakhage hat am 29. 09. ein Exemplar seiner Dissertationsschrift an das Gymnasium Antonianum übergeben. Das Buch soll langfristig in den Schülerlesesaal kommen. Das voluminöse Werk beschäftigt sich mit der Frage, ob es sinnvoll ist, eine eigenständige ökonomische Bildung zu betreiben oder ob eine Integration der ökonomischen Bildung in die Sozialwissenschaften besser ist.

Prof. Dr. Harald zur Hausen besucht zusammen mit seinem Abiturjahrgang 1955 das Gymnasium Antonianum Vechta

  • zurHausen
Hoher Besuch war am Montag, den 19.9.2016, zu Besuch am Gymnasium Antonianum . Der Abiturjahrgang 1955 besuchte nach 61 Jahren seine ,,alte“ Schule. Fünf jung gebliebene Abiturienten, drei Ehegattinnen, fünf Schülerinnen und Schüler aus dem 12. Jahrgang sowie die Mitglieder der Schulleitung kamen bei einem Frühstück in der Mensa zu einem gemeinsamen Austausch über das Antonianum  und die gymnasiale Ausbildung einst und heute zusammen.

Abschied von Stephan Keppler

  • keppler
 

Verspätet, aber nicht weniger herzlich und emotional wurde Herr StD Stephan Keppler am heutigen Mittwoch, 14.09.2016, im Kreise des Kollegiums offiziell verabschiedet. Bereits kurz vor dem Ende der Sommerferien 2016 war er zum Schulleiter des Artland-Gymnasiums Quakenbrück berufen worden.

DELF 2016 - ein Zertifikat für die Zukunft

  • DELF

13 Schülerinnen und Schüler des  8. und  9. Jahrgangs haben im Juni diesen Jahres an der französischen Sprachprüfung “DELF“ teilgenommen und konnten  nun  ihre Zertifikate von Frau Wenzel entgegennehmen.  Für die Sprachprüfung , die vom institut français organisiert bzw. an der Kreisvolkshochschule Vechta abgehalten wird, nahmen die Schülerinnen und Schüler sehr engagiert und mit viel Freude ein gesamtes Schulhalbjahr an einem Vorbereitungskurs teil und können nun sehr stolz auf ihre hervorragenden Ergebnisse sein. Ein besonderer Dank gilt in diesem Zusammenhang unserer ehemaligen Fremdsprachenkorrespondentin Florine Amos, die in Zusammenarbeit mit Frau Batke mit viel Herzblut die DELF-Absolventen für die Prüfungen vorbereitet hat.  Herzlichen Glückwunsch – félécitation - an alle “DELFIS“ 2016!

Stephanie Batke

Trinkwasserspender für Antonianer

  • Wasser
 "Zugang zu kostenlosem Wasser für alle Schülerinnen und Schüler" - unter diesem Leitmotiv versammelten sich Mitglieder der Schulgemeinschaft und weitere Gäste am Dienstag, 30.08.2016, in der Mensa des Europhauses. Die Abiturientia 2016, vetreten durch Julius Aka, Annika Hofmann und Lars Knobbe, übergab der Schulgemeinschaft einen Trinkwasserspender, der neben dem Zweck, die Erinnerung an diesen Jahrgang stets wach zu halten, in erster Linie von großem Nutzen sein sollte, wie Jahrgangssprecher Julius Aka die Auswahl des Geschenks begründete.

(im Bild v.l.n.r.: Frau Wenzel, Frau Ahlers (Landkreis Vechta), Julius Aka (Jahrgangssprecher Abiturientia 2016), Frau Dr. Hofmann (Förderverein), Herr Kleier (Wasserwerk Vechta), Frau Asbree (Initiative "Wandelherz" der katholischen Verbände im Offizialatsbezirk); nicht im Bild: Herr Hörnemann (Initiative "Wandelherz"))

Austausche 2016-17

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

wie sicher alle mittlerweile erfahren haben, sind die Austauschgruppen nun fest eingeteilt. Wir hatten die Abgabefrist 17.8.2016, 12:00 Uhr gesetzt, an die ich mich auch verbindlich gehalten habe.

Die Gruppenzusammensetzungen sind den Schülerinnen aus der Schule bekannt, hier dennoch noch einmal die Namenslisten.

Gruppe Finnland (10 Teilnehmerinnen)

1. Lisa Bartels

2. Ann-Kristin Corduan

3. Hui Viet Dao

4. Johanna Giese

5. Steffen Grafe

6. Simeon Hampf

7. Lorenz Röbcke

8. Marie Tapken

9. Klara Tönnies

10. Christina Tönnies

 

Gruppe Ungarn (23 Teilnehmerinnen)

1. Lennart Bramlage

2. Maggie Dogru

3. Katharina Hedtfeld

4. Stine Hollah

5. Michael Kruse

6. Johannes Kühling

7. Peter Lampe

8. Mancharey Logeswaran

9. Duc Tung Luu

10. Marius Meschter

11. Manuel Mujic

12. Deniz Önder

13. Rachel Owamba

14. Ibrahim Rajabie

15. Thomas Ran

16. Joseph Reinke

17. Steven Schmick

18. Svea Sieve

19. Laura Stuntebeck

20. Luisa Thoben

21. Phuong Vy Tran

22. Leon Trillmich

23. Johann Vaske

 

Gruppe Niederlande (25 SuS)

1. Fenna Böckmann

2. Leonard Büssing

3. Julia Buzyn

4. Svea Casseboom

5. Carlotta Delbeck

6. Mats Deters

7. Eike Dierkes

8. Danil Gilich

9. Sarah Grühl

10. Tom Hellmann

11. Nils Janßen

12. Alessa Johannesmann

13. Svenja Kaiser

14. Massara Khidir

15. Jan Ulrich Klövekorn

16. David Mattausch

17. Celin Muntaniol

18. Sophie Niemann

19. Monique Ripke

20. Felix Rolfes

21. Anna- Lena Schnieders

22. Hannah von der Heide

23. Eva Hoa Vormschlag

24. Nils Weißmann

25. Max Wilkens

Tausche sind nicht möglich, da für Ungarn und Finnland jetzt! Flüge gebucht werden (müssen), um die Preise nicht weiter steigen zu lassen.

 

Es hat sich auf dem Begleitschreiben zum Elternbrief ein Fehler eingeschlichen, den ich hiermit korrigieren möchte:

Die Kontonummer, auf die JETZT! von allen Teilnehmern möglichst direkt die Kosten für die Fahrten (bitte die jeweils unteren Werte der angegebenen Kosten überweisen, d.h. für die Niederlande 300€, für Ungarn und Finnland 380€) lautet:

Droste, Fahrtenkonto

Iban: DE 65 280 501 00 00 27 100585

Bic: SLZODE22XXX (die Angabe BRLADELzO funktionniert auch noch)

 

Die Gruppe Holland trifft sich Montag bereits, Mitteilungen an die Schülerinnen sind erfolgt.

Wichtig: Ich bitte außerdem, die Teilnehmer am Ungarnaustausch/Finnlandaustausch schnellstmöglich (Montag) Kopien der Personalausweise oder Reisepässe und eine Kopie der Krankenversicherungskarte bei Frau Koch (Finnland) und Frau Droste (Ungarn) abzugeben.

Nur! die Gruppe Ungarn schreibt bitte an Frau Droste am Wochenende eine nette Mail, damit ich die eMail - Adressen aller Teilnehmer habe, um schnell Informationen weiterleiten zu können. (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Außerdem benötige ich von allen Teilnehmern einen Steckbrief (mit Foto) mit aussagekräftigen Daten zur Person (Name, Adresse, eMail, Familie, Geschwister, Tiere, Allergien, Lebensmittelunverträglichkeiten, Hobbies, Freunde, .....), die den Ungarn die Zuteilung zu den Partnern ermöglichen. (für die Ungarn können die Steckbriefe in deutscher Sprache geschrieben werden, bei den anderen beiden Ländern in Englisch, bitte).

Diejenigen SchülerInnen, die die Anmeldung verschlafen oder aus anderen Gründen zu spät abgegeben haben, können sich auf eine Warteliste setzen lassen. Im Falle eines krankheitsbedingten Ausfalles eines Teilnehmers kann dann evtl. nachgerückt werden.

Allen viel Vorfreude auf die Fahrten und ein schönes Wochenende.

Eure/Ihre EuroDroste :-)

 

Aktuell sind 45 Gäste und keine Mitglieder online