Willkommen auf der Homepage des Gymnasium Antonianum Vechta

  • gav
  • europaschule d
  • Kooperation
  • beratungslehrerinnen
  •  blaeserklasse
  • BABA 2017
  • DELF 1
  • ecdl logo
  • rassismus 2
  • begabte 2017
  • Gymnasium Antonianum Vechta: IUVENTUTI INSTITUENDAE - ein Auftrag zwischen 300-jähriger Tradition und Zukunft
  • Europaschule Antonianum: Partnerschulen in 6 europäischen Ländern ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Austauschmöglichkeiten
  • Kooperation Schule – Wirtschaft: Lernkooperationen mit regionalen Wirtschaftsunternehmen gestatten außerschulische Lernerfahrungen
  • Professionelles Beratungskonzept: Qualifizierte Schülerberatung durch ausgebildete Beratungslehrerin und diplomierte Psychologin
  • Förderung musikalischer Fähigkeiten durch gemeinsames Musizieren in der Klassengemeinschaft
  • Unsere Basketball-AG wird dank der Kooperation mit "Rasta Vechta" von qualifizierten Vereinstrainern geleitet.
  • Zusätzliche sprachliche Qualifizierung: Das Antonianum ermöglicht den Erwerb unabhängiger, international anerkannter Sprachdiplome
  • ECDL: Antonianer können europäischen Computer-Führerschein (ECDL) erwerben
  • Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage: Das Antonianum ist offen für alle Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Kulturen, Weltanschauungen und Religionen und verurteilt Rassismus
  • Begabtenförderung: altersgerechte Förderung besonderer Begabungen und Interessen durch breit gefächertes Angebot des Kooperationsverbunds „Begabtenförderung“

Melken statt Schreiben

 

  • Bauernhof_01
 Der Erdkundeunterricht der Klassen 6fa und 6Lb lief im Februar 2014 einen Tag mal ganz anders. Innerhalb der Unterrichtsreihe „Leben und Arbeiten im ländlichen Raum“ besuchten diese Klassen mit Frau Rösener den Lernstandort „Hof Espelage“ in Telbrake. Dieser Lernstandort von der RUBA e.V. (Regionale Umweltbildung-Agrarwirtschaft e.V.) ist ein idealer Ort, um mit allen Sinnen zu lernen und aktiv zu sein. Schülerinnen und Schüler erlebten die Produktion einiger unserer Lebensmittel und konnten somit Landwirtschaft, Natur und Umwelt besser begreifen.

Spannende Reise durch die Geschichte der Datenverarbeitung

 

  • informatiker

Am Mittwoch, den 05. Februar 2014 fand erstmals eine gemeinsame Fahrt der Fachschaften Informatik der drei Vechtaer Gymnasien statt. Die Leiter der jeweiligen Fachgruppen organisierten für alle 130 Informatikschüler und -schülerinnen der Jahrgangsstufe 10 vom Kolleg St. Thomas, der Liebfrauenschule und dem Gymnasium Antonianum eine Fahrt zum Heinz Nixdorf Museumsforum (HNF) in Paderborn. Dort erhielten sie eine jeweils einstündige Führung.

10Lb sammelt für Taifunopfer

 

  • philippinenhilfe

"Wir bekommen schon so viele Geschenke!"

Wie im letzten Jahr hat die Klasse 10Lb im Dezember, statt zu wichteln, lieber für einen guten Zweck gesammelt. Für Weihnachten 2013 entschieden sich die Schülerinnen und Schüler, das Geld den Opfern des Taifuns "Haiyan" auf den Philippinen zu überweisen. Über 200 Euro kamen zusammen!

Anstatt das Geld einfach einer Hilfsorganisation zu überweisen, tat die Klasse einen ehemaligen Wildeshauser Wirt auf, der seit Jahren auf den Philippinen lebt und für dortige Kinder sammelt. Nach dem Taifun ist er mit einigen seiner Kinder, mit denen er in ihrer Freizeit Fußball spielt, um sie von ihrem Elend abzulenken, in die Taifungebiete gefahren, um zu helfen.

Das Bild zeigt die Fußballjungen beim Packen der Hilfspakete; rechts im Hintergrund steht Kalle kleine Holthaus.

80 Euro für die Kinderkrebshilfe!

 

  • muffinverkauf_sozial_ag

Gute 80 Euro erbrachte der Verkauf von selbst gebackenen Muffins am Montag, dem 27.1. Die Sozial-AG und die neu gegründete „Supergang“, eine Mädchengruppe aus dem 5. Jahrgang, engagierten sich für den Vechtaer Verein „Hilfe für krebskranke Kinder“, indem sie in beiden Pausen Schokoladen-, Zitronen- und Vanillemuffins an die Mitschüler und an  Lehrer verkauften. Wir hoffen, dass diese fröhliche Aktion der guten Vereinssache ein bisschen weiter hilft.         D. Weigel 

Europa macht Schule – Unser Russisch-Projekt

 

  • klasse_6_fb

Wir, die Klasse 6 Fb, haben am Donnerstag,d em 23.01.2014 mit zwei russischen Studentinnen und unserer Klassenlehrerin, Frau Dzatkowsky, ein Projekt durchgeführt. Die Studentinnen, Natalja und Liana, sind für ein halbes Jahr an der Hochschule Vechta. Dort gibt es das Projekt „Europa macht Schule“, das in Zusammenarbeit der Gaststudentinnen und einigen Schulen in Vechta durchgeführt wird.

Junge Autoren geehrt

  • Preistrger

Das Seminarfach "Museum der verlorenen Herzen" von Olaf Bröcker organisierte im Rahmen der vom Seminarfach durchgeführten Ausstellung 'Liebe' (noch bis zum 26. Janaur zu sehen) im Museum im Zeughaus am Donnerstagabend eine tolle Veranstaltung, auf der die Sieger des Gedichtwettbewerbs zum Thema 'Liebe' geehrt wurden.

Jede Schülerin / jeder Schüler der Schule hatte die Möglichkeit, ein Liebesgedicht abzugeben. Eine Jury aus Schülern des Seminarfachs wählte dann die Sieger aus.

Siegerin wurde dabei Julia Hellmann, die mit ihrem 'Requiem an ein gestohlenes Fahrrad' auch am gestrigen Abend jeden Hörer überzeugte. Doch auch die anderen Preisträger standen in der Findung von lyrischen Bildern und in der Empfindsamkeit der Darstellung der Liebe nicht nach. Ein gelungener Abend, der wieder einmal zeigte, welche Bedeutung Sprache und auch das Gedicht für junge Menschen haben können.

Das Antonianum übernimmt Pfeifenpatenschaft

Damit die Klosterkirche eine neue Orgel bekommen kann, verkauft der Förderverein zum Bau einer Orgel für die Klosterkirche e. V. Patenschaften für 1918 Orgelpfeifen. Diese schöne Idee möchte unsere Schule gerne unterstützen, ist doch die Klosterkirche ein sakraler und kultureller Ort, der auch vielfach von unserer Schule genutzt werden darf (Gottesdienste des Antonianums, Weihnachtskonzerte u. v. m.). Auf Initiative unseres Schulleiters Peter Rörsch übernahmen wir die Patenschaft für eine „sichtbare Pfeife“ Principal 16‘ (Größe 16 Zoll, ca. 4,80m) mit der Nr. 1658, um unsere enge Verbindung mit der Klosterkirche auszudrücken. Möge die neue Orgel bald kraftvoll die neu renovierte Kirche mit ihren Klängen beseelen.

Gerd Kramer

Alt trifft Jung

 

  • IMG_1003
Vorlesen von Weihnachtsgeschichten im Pater-Titus-Stift

Lesen soll Freude machen – nicht nur dem Leser selbst, sondern auch seinen Zuhörern. Deshalb öffnete der Begabtenkurs „Leseprojekt: Antonianer lesen für und mit Grundschülern“ in der Vorweihnachtszeit seinen Adressatenkreis und las am Freitagnachmittag (13.12.2013) vor Senioren im Pater-Titus-Stift. Mit schmunzelnden Gesichtern und leuchtenden Augen hörten die älteren Menschen unterhaltsame Gedichte und Geschichten von Kobolden, die den Weihnachtsbaum stahlen, von der Weihnachtsmaus, die alle Süßigkeiten heimlich wegschnappte, von den Wichtelmännchen, die dem Schuster halfen, die Schuhe rechtzeitig zu flicken …  Die 15 Schüler der Klassen 3-6 lasen in drei Gruppen der Tagespflege und des betreuten Wohnens. Das erforderte ein lautes und deutliches Sprechen. Auf diese Weise wurden nicht nur die Lesekompetenzen, sondern auch die sozialen Schlüsselqualifikationen gefördert. Am Schluss schenkten die Schüler den Senioren einen selbst gebastelten und verzierten Weihnachtsstern mit guten Wünschen. Nicht nur die Senioren, sondern auch die Schüler wurden durch die Erfahrungen und Erlebnisse an diesem Tag reich beschenkt.

Maria von Wahlde

 

Die Klasse 6 Fa verkauft Karten und Kekse

 

  • aktion_6fa

Am Freitag,dem 13. Dezember, verkaufte die Klasse 6 Fa in der Schule Kekse und selbstgebastelte Karten. Der Erlös soll Kindern in Afrika zukommen und wird noch vor Weihnachten weitergeleitet.

Jan Seeger ist der „Seitenforscher“ 2013

  • 2013vorlesen

Ganz im Zeichen des Lesens stand am 12. Dezember 2013 die Aula unserer Schule, als der 6. Jahrgang des Antonianums am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels teilnahm. Der Wettbewerb stand in diesem Jahr unter dem Motto „Seitenforscher“.

(Die Fotos zum Durchblättern bitte anklicken.)

Aktuell sind 69510 Gäste und ein Mitglied online