RSG Lohne Vechta und GAV richten die Nds. Schulmeisterschaften Mountainbike aus

  • MTB3

Es war eine Premiere: Am Freitag, 24. Mai 2019, wurden auf der historischen Radrennstrecke im Reiterwaldstadion erstmals die niedersächsischen Schulmeisterschaften ausgetragen. Zwölf Schulen schickten ihre Teilnehmer nach Vechta. Insgesamt lieferten sich 70 Schülerinnen und Schüler im Gelände spannende Rennen.

Einen Video-Podcast findet Ihr dazu unter diesem Link > "oeins - Sport Das Magazin von 29. Mai 2019" > ab Minute 27

  • MTB2
  • MTB1
Wer von welcher Position starten durfte, wurde über sieben technisch anspruchsvolle Geschicklichkeitsaufgaben festgelegt: Wer dort Fehler machte, bekam Zeitstrafen, nach deren Rangfolge die Startpositionen berechnet wurden. In drei spannenden Cross-Country-Rennen lieferten sich die Schüler schließlich leistungsstarke Kopf-an-Kopf-Sprints. Das Antonanium war mit einem Team in der Altersklasse III vertreten. Die Mannschaft mit Ole Hagemann, Tobias Ripke, Erik Zelkowski und Przemyslaw Rachwal belegte in einem sehr starken Teilnehmerfeld den 7. Platz – zufrieden waren sie mit dieser Leistung nicht, schließlich hatten sie sich fast ein halbes Jahr auf den Wettkampf im wöchentlichen Training vorbereitet. Allerdings mussten zwei der jüngeren Fahrer eine Altersklasse höher starten, um die Mannschaft zu komplettieren. Doch die Zeit arbeitet in diesem Fall für die Sportler, sodass sie altersbedingt in den kommenden Jahren besser aufgestellt sein werden.

Insgesamt fiel das Feedback rundum positiv aus: Teilnehmer und Betreuer waren zufrieden, aber auch Vertreter der Politik wie Stadträtin Frau Sollmann, der stellvertretende Landrat Herr Kläne und auch Herr Kissner als Vertreter der Bezirksregierung. Die Stadt Vechta und der Landkreis haben die Veranstaltung großzügig finanziell unterstützt – vielen Dank dafür.

Die Strecke wurde von Schülern der Klasse 11FLa aufgebaut – unter den kritischen Augen des ehemaligen deutschen Meisters im Crossfahren, Heiner Hannöver. Die Schüler übten sich auch als Kampfrichter im Geschicklichkeits-Parcours und versorgten die Sportler und Betreuer mit Essen und Getränken. So gelang es dem 11. Jahrgang die Finanzkasse um einen dreistelligen Betrag aufzustocken. Vielen Dank den fleißigen Heferinnen und Helfern!

Was mit einer gelungenen Premiere begonnen hat, entwickelt sich möglicherweise zu einer Tradition: Wir hoffen, auch künftig in Zusammenarbeit mit der RSG Lohne Vechta die Meisterschaften ausrichten zu dürfen.

Lars Bathke

Aktuell sind 91 Gäste und keine Mitglieder online