Felix Jucknat (6 Fb) gewinnt den Schulentscheid des Vorlesewettbewerbes

  • VWL4x
Am heutigen Montag nahmen fünf Vorlese-Klassensieger an unserem Schulentscheid teil, der dieses Jahr unter ganz anderen Bedingungen stattfand als gewohnt. Statt mit dem gesamten 6. Jahrgang in der Aula den vorgetragenen Texten zu lauschen, gab es diesmal den Wettbewerb coronabedingt und coronaregelkonform in einem wesentlich kleineren Rahmen im Klassenraum der 6 Fa im Niedersachenhaus.

Zunächst präsentierten die Klassensieger*innen - Ida Herbst (6 Fa), Felix Jucknat (6 Fb), Lili Popova (6G), Felix Reischauer (6 L) und Alena Semrau (6 S) - eine vorbereitete Passage aus dem Buch ihrer Wahl. Den Zuhörern wurde eine bunte Auswahl unterschiedlicher Geschichten hervorragend vorgetragen – die meisten hatten auf irgendeine Art mit Tieren zu tun: von kleinen Schnecken bis hin zu riesigen Dinosauriern.

  • VWL3x
Eltern- und Schülervertreter waren aus Gründen des Infektionsschutzes nicht dabei, dementsprechend bestand die Jury für den Schulentscheid im Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in diesem Jahr aus den Deutschlehrer*innen des 6. Jahrgangs. Frau Heidtmann, Frau von Wahlde, Frau Weigel, Herr Haberzettl und Frau Dzatkowsky wurden von den exzellenten Vorlesern in ganz unterschiedliche Welten mitgenommen: Der Kater Winston Churchill ist in geheimer Mission unterwegs und erlebt seinen ersten Schultag in Hamburg, die fünf Freunde landen auf der Suche nach einem Dinosaurierskelett in einer Höhle, Eddie aus „Das schaurige Haus“ malt schlafwandelnd Nacktschnecken an die Tapete des neu bezogenen Hauses und der ehemalige Hauskater Sammy kämpft als Feuerpfote des Donnerclans in „Warrior Cats“. Nur in einem Roman ging es nicht um Tiere. Hier öffnete sich für die Zuhörer die Welt eines Computerspiels, das sich für die 13-jährige Gamerin Iris sehr bald als Realität entpuppt.

Nach diesem ersten Teil stand der Vortrag einer ungeübten Stelle aus Joanne K. Rowlings Bestseller „Harry Potter und der Stein der Weisen“ an. Harry lernt auf seiner ersten Zugreise nach Hogwarts seinen späteren besten Freund Ron kennen. Den Teilnehmern des Wettbewerbes gelang es ausgezeichnet, die Stimmung dieser ersten Begegnung einzufangen („Eine Kleinigkeit vom Wagen, ihr Süßen?“), und sie meisterten auch die Aussprache der ausgefallenen Namen ebendieser Kleinigkeiten wie „Bertie Botts Bohnen“ und „Bubbels Beste Blaskaugummis“.

  • VLW2x
Am Ende fiel es der Jury nicht leicht, aus diesen fünf Teilnehmern den besten Leser zu benennen. Die Jurymitglieder einigten sich auf Felix Jucknat aus der 6 Fb, dem sowohl der Vortrag aus dem Jugendbuchklassiker „Fünf Freunde im Tal der Dinosaurier“ als auch der des Fremdtextes am überzeugendsten gelang. Frau Wenzel gratulierte Felix und überreichte ihm außerdem einen Buchgutschein und jedem Klassensieger einen großen Weihnachtsmann. Sie hob die Wichtigkeit des Lesens und der Freude am Lesen hervor. Die Begeisterung fürs Lesen konnte man auf alle Fälle trotz der ungewöhnlichen Umstände auch durch das Plexiglas hindurch bei jedem Teilnehmer deutlich spüren.

  • VLW1x
Felix qualifiziert sich mit seinem Sieg für den Kreisentscheid und wird dort das Gymnasium Antonianum im Frühjahr sicherlich bestens vertreten. Dafür wünschen wir ihm viel Erfolg!

Christine Hülsmann

Aktuell sind 201 Gäste und keine Mitglieder online