Elternbrief der Schulleiterin: Selbsttestung nach den Osterferien

Sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

anbei finden Sie sehr wichtige Informationen zu den verpflichtenden Selbsttests Ihrer Kinder für den Präsenzunterricht nach den Osterferien. Die Umsetzung dieser Informationen wird erst dann wirksam, wenn wieder Präsenzunterricht (Szenario B bzw. A) stattfinden sollte. Sofern wir nach den Osterferien weiterhin im Szenario C verbleiben müssen, verschieben sich entsprechend die Maßnahmen zu den Selbsttestungen zeitlich.

Bitte lesen Sie zunächst die angehängten Dateien des Kultusministeriums an Sie, die Sie unter folgenden Links finden.

Brief des Kultusministers an die Eltern

Formular: Befreiung von der Präsenzpflicht

Eltern-Info zur Selbsttestung zu Hause > bitte unterschreiben und bis spätestens 12.4. einreichen

Link zur Eltern-Info und zu weiteren Infos, auch in anderen Sprachen (Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Farsi, Rumänisch, Türkisch)

Für das Gymnasium Antonianum ergeben sich aus den Anweisungen des Kultusministeriums folgende weitere Hinweise. In diesem Zusammenhang benötigen Sie folgendes Bestätigungsformular, das Sie unter diesem Link herunterladen und ausdrucken müssen:

Ablauf der Selbsttestungen und Nachweis:

- Der 1. Präsenztag wird der Abholtag der Testkits sein. Wie oben erwähnt, muss das nicht der erste Tag nach den Osterferien (12.4.21) sein. Ihre Kinder kommen am 1. Präsenztag ganz normal zur Schule und bekommen in ihrem Klassenraum (Raumpläne werden per iServ mitgeteilt) durch den Klassenlehrer/die Klassenlehrerin bzw. Tutor/in zwei Testkits ausgeteilt. Anschließend fahren sie wieder nach Hause. Der Schulträger wird die Busbeförderung organisieren. Es ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich Testkits für Mitschüler*innen oder Geschwister mitzunehmen.

- Am 2. Präsenztag wird die erste Testung zu Hause durchgeführt. Sie bestätigen als Erziehungsberechtigte das negative Ergebnis und geben Ihren Kindern das Formular (s. beigefügtes Formular ,,Bestätigung“) mit in die Schule. Für den Fall eines positiven Tests oder einer Verweigerung der Testung darf Ihr Kind nicht zur Schule kommen. Bei einer positiven Testung nehmen Sie umgehend Kontakt zu einem Arzt oder einem Testzentrum auf, um eine endgültige Klärung durch einen PCR-Test herbeizuführen. Ihr Kind bleibt so lange in häuslicher Quarantäne, bis das endgültige Ergebnis vorliegt (vgl. Schreiben des Kultusministeriums).

- Die zweite Selbsttestung erfolgt am übernächsten Tag. In den darauffolgenden Wochen werden die Testungen in der Regel am Montag und Mittwoch (bzw. Dienstag und Donnerstag im Szenario B für die jeweils andere Gruppe) erfolgen. Ihre Kinder bekommen wöchentlich jeweils am letzten Schultag der Woche zwei Testkits für die darauffolgende Woche mit nach Hause. Sollte Ihr Kind am Tage der Ausgabe der Testkits nicht in der Schule sein (Krankheit oder andere Abwesenheitsgründe), müssen Sie als Eltern die Testkits im Sekretariat der Schule zu den Öffnungszeiten des Sekretariats abholen.

- Die regelmäßigen Testungen müssen auch von Personen durchgeführt werden, die an Covid-19-erkrankt waren oder bereits eine Impfung erhalten haben.

- Bitte notieren Sie sich sehr genau, an welchen Tagen Ihre Kinder zu Hause getestet werden müssen. Vergewissern Sie sich, dass Ihr Kind Ihre Bestätigung des negativen Testergebnisses in der Schultasche hat. Wie Sie dem Schreiben des Kultusministeriums entnehmen, gibt es zwar grundsätzlich die Möglichkeit der Nachtestung in der Schule. Das sollte aber die absolute Ausnahme sein, um das höchste Maß an Sicherheit zu gewährleisten. Bitte achten Sie auch darauf, dass die von der Schule ausgegebenen für Sie kostenlosen Testkits nur für den Nachweis zum Schulbesuch und nicht zu privaten Testungen verwendet werden dürfen.

- Lassen Sie uns umgehend per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder per Post bzw. durch Einwurf im Postkasten der Schule ihre Bestätigung der Elterninformation ,,Verpflichtende Antigen-Selbsttests zu Hause“ sowie ggf. den ,,Antrag auf Befreiung von der Präsenzpflicht für Schülerinnen und Schüler“ zukommen. Spätestens am 12.4.2021 müssen die Bestätigungen vorliegen, damit wir im Falle einer schnellen Rückkehr zum Präsenzunterricht vorbereitet sind.

- Da es momentan ungewiss ist, mit welchem Szenario wir am 12.4.21 starten und wie lange wir in einem bestimmten Szenario verbleiben können, darf ich Sie erneut bitten, alle aktuellen Informationen unserer Homepage zu entnehmen. Dort finden Sie auch alle notwendigen Anpassungen, z.B. zu den Terminen, an denen Ihre Kinder die Selbsttests durchführen müssen.

 

Sehr geehrte Eltern,

wir müssen uns alle wieder auf Veränderungen einstellen. Nach den Hygienemaßnahmen sind es nun die Selbsttestungen, die für uns alle zur Routine werden müssen. Unterstützen Sie Ihre Kinder und uns. Das vom Kultusministerium festgelegte Verfahren ist das praktikabelste und sensibelste. Im Falle einer positiven Testung sind Sie bei Ihrem Kind und können es entsprechend ,,auffangen“. Das Verfahren basiert aber auch auf großem Vertrauen, dass Sie wie auch wir Beschäftigte die Testungen sehr gewissenhaft durchführen.

Ich danke Ihnen für unsere vertrauensvolle Zusammenarbeit in diesen immer noch schwierigen Zeiten.

OStD` Inge Wenzel, Schulleiterin

Aktuell sind 81 Gäste und keine Mitglieder online