250jähriges Schuljubiläum unserer ungarischen Partnerschule in Jászberény

  • Ungarn_Schuljubilaeum_1
Das Lehel Vezér Gimnázium, die erste und somit älteste Partnerschule des Gymnasium Antonianum, feierte an diesem Wochenende das 250jährige Schuljubiläum. Im Jahre 1767 wurde die Schule in einem kleinen Ort außerhalb von Jászberény gegründet.

Nach 27jähriger Schulpartnerschaft und vielen daraus resultierenden engen Freundschaften war es eine Freude und Ehre, an den Feierlichkeiten des 250jährigen Schuljubiläums am 16.9.2017 in Jászberény/Ungarn teilnehmen zu dürfen. 

Der Schulleiter, Herr István Antics, hatte nicht nur die amtierende Schulleiterin des Antonianums, sondern auch ihre beiden Vorgänger, Herrn Wolfgang Zapfe und Herrn Peter Rörsch, mit den Ehepartnerinnen bzw. dem Ehepartner eingeladen.

Eine nicht alltägliche Besonderheit stellte beim gemeinsamen Abendessen die Anwesenheit von fünf Schulleitern/Schulleiterin der beiden Gymnasien dar: die drei ehemaligen Schulleiter (Andras Nagy und Wolfgang Zapfe bzw. Peter Rörsch) mit dem/der amtierenden Schulleiter/in István Antics und Inge Wenzel.

Der Samstag stand als Festtag ganz im Zeichen der offiziellen Feierlichkeiten zum 250jährigen Schuljubiläum.

Er begann morgens um 10.00 Uhr mit einer stattlichen Anzahl an Reden bedeutender Verantwortlicher für das Lehel Vezér Gimnázium und weiterer Redebeiträge seiner Gäste.

Der Bitte des Schulleiters, István Antics, dass alle drei Schulleiter bzw. die Schulleiterin des Gymnasium Antonianum Grußworte sprechen, kam die Delegation sehr gerne nach. Herr Zapfe nahm die Motivation der damaligen Gründer der Partnerschaft sowie die Bedeutung einer Schulpartnerschaft für Europa in den Fokus seiner Rede. Herr Rörsch erinnerte an viele Treffen mit intensiven Begegnungen und außergewöhnlichen Erlebnissen, die immer von großer Herzlichkeit und Gastfreundlichkeit geprägt waren.

Frau Wenzel betonte den Stellenwert des deutsch-ungarischen Austausches, der auch in Zukunft eine bedeutende Rolle für die Europaschule ,,Antonianum“ darstellen soll.

Den Höhepunkt des Tages und des Jubiläums bildete aber der festliche Jubiläumsball am Abend, den die Delegation des Antonianums früher als die ungarischen Freunde verlassen musste, um den Rückflug am Sonntagmorgen um 6.00 Uhr in Budapest nicht zu verpassen.

Nach so viel Gastfreundschaft und einem sehr schönen Programm freuen wir uns schon, uns in zwei Jahren revanchieren zu können, wenn das Antonianum zusammen mit seinen Partnerschulen sein 300jähriges Schuljubiläum feiern wird.

“Vivat, floreat, crescat – ad multos annos – Lehel Vezér Gimnázium!”

Inge Wenzel

 (Zum Durchblattern in die rechte Hälfte der Fotos klicken.)

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online