Schülerinnen und Schüler des 10. Jahrgangs zeigen großes soziales Engagement

 

  • Sammlung1
 Aus fast allen 10. Klassen haben sie sich beteiligt: Schülerinnen und Schüler, die in den Tagen und Wochen vor Weihnachten bei Wind und Wetter mit ihren Spendendosen alleine oder in kleinen Gruppen von Haus zu Haus zogen, um für den „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge“ um Spenden zu bitten. 

Dieser gemeinnützige Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, Gräber aller Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft zu erhalten und zu pflegen und so Menschen für die Schrecken einer höchst friedlosen Welt zu sensibilisieren.

Der unermüdliche Einsatz unserer Zehntklässler hat sich ausgezahlt: Es kamen insgesamt 1572,85 € zusammen, die bereits an den verantwortlichen Bezirksverband Weser-Ems in Oldenburg weitergeleitet wurden.

Das Gymnasium Antonianum dankt allen Spenderinnen und Spendern und ebenso unseren Schülerinnen und Schülern, deren soziales Engagement dieses wichtige Zeitzeichen für Frieden und Verständigung wieder stärker ins Bewusstsein gerückt hat.

Gesammelt haben:

Tristan G., Felix W., Emma P., Silja W., Lea D., Michel V., Paulus G., Peter G., Maximilian G., Eva A., Alexa F. (Klasse 10La)

Tugce N., Marie D., Jan S. (Klasse 10Lb)

Jan L., Phuong Thao D., Sophie O., Juliane N., Fay S., Alexis O., Anna-Lena K., Johann W., Leon T. (Klasse 10Fb)

Luca L., Maybrit S. (Klasse 10Fc)

Gabriele Vollrath-Neu

Aktuell sind 119 Gäste und keine Mitglieder online