Dr. Kai Brakhage hält Vortrag - Die Zukunft unseres Geldes

  • Geld0
Auf Einladung des Kreisverbandes Vechta der Europa-Union hielt ihr Vorstandsmitglied Dr. Kai Brakhage einen hochinteressanten Vortrag über das gegenwärtige Währungssystem und über die neu entstandenen sogenannten Kryptowährungen. Die knapp hundert in den Tagungsraum der Volksbank Vechta gekommenen Zuhörer verschiedener Altersstufen hörten zuerst eine Analyse der Grundlagen des Geldwesens in modernen Gesellschaften.

Da gibt es Geld als Barmittel in Münzen und Scheinen, herausgegeben von der Bundesbank. Und es gibt das Giralgeld, das die Geschäftsbanken für die bargeldlosen Überweisungen und für Kreditvergaben verwenden.

Nach der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise ab 2008 wurde auf unter-schiedlichen Ebenen damit begonnen, dieses System zu erneuen. Neue Mög-lichkeiten, wie die Intensivierung bargeldloser Zahlungen oder die  Krypto-währungen, kamen auf. Laut Dr. Brakhage wird der Trend zu einer immer bargeldloseren Welt anhalten. Grund dafür sind auf der einen Seite die technischen Möglichkeiten, die bereits heute das Bargeld überflüssig machen könnten, zum anderen zahlreiche politische Interessen, die z. B. die Kontrolle von Geldzahlungen zur Bekämpfung der Schwarzarbeit und der  Steuerhinter-ziehung erreichen wollen. In Deutschland ist die Bereitschaft zur Bargeldlosig-keit aber gering.

Eine zweiter Trend sind die Kryptowährungen. Sie setzen fast immer auf die Technologie des Bitcoin, d.h. die Möglichkeit zum kollektiven Aufbau von digitalen Blockchains. Bereits heute gibt es über 7000 Währungen dieser Art. Zwar kann man der Technologie vertrauen, es ist jedoch unwahrscheinlich, dass diese „Gelder“ jemals staatliche Geldfunktionen übernehmen. Sie können aber auf anderen Einsatzfeldern genutzt werden. Das Rückgrat unseres Geldsystems bleiben jedoch die Banken. Die kleineren Geschäftsbanken sollten dabei von der Politik nicht über Gebühr reglementiert werden. Denn sie kennen ihre Kunden vor Ort, und sie, d.h. die Geschäftsleute aus dem Mittelstand, sind und bleiben ein wichtiger Faktor unserer Volkswirtschaft.

Helmut Gross

Aktuell sind 98 Gäste und keine Mitglieder online