Matheolympiade 2017-2018

  • Oly1

  • Oly2

Seit einigen Jahren schon finden auch am Antonianum regelmäßig „olympische Spiele“ statt: Es werden immer mehr Teilnehmer, die sich den Herausforderungen der Mathematik-Olympiade stellen. 

Nachdem sie in der ersten Runde, die in diesem Jahr als „Hausaufgabenrunde“ ablief, einen Vorgeschmack auf die Aufgaben erhielten, wagten sich im November 21 Schülerinnen und Schüler an die kniffligen Aufgaben der zweiten Runde, die sie im Rahmen einer dreistündigen (Klassen 5 und 6) bzw. vierstündigen Klausur bearbeiten durften. Wie immer waren vor allem logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und ein kreativer Umgang mit mathematischen Methoden gefragt. Von den 13 Fünftklässlern (alle aus der 5FL) wurde 4 Schülern eine erfolgreiche Teilnahme bescheinigt: Emma Hartmann, Justin Klauser, Leif Medeke und Erik Zelkowski. Dies gilt auch für die Olympiade-Neulinge Baran Tekdas aus der 6La und Hoang Minh Doan aus der 10Fb. Dominik Kröger (6La), Duc Anh Nguyen (6Fa) und Mattes Lubomirski (7La), die bereits zum zweiten bzw. dritten Mal dabei sind, bestanden die Klausur sogar mit dem Prädikat „gut“, wobei Dominik das Prädikat „sehr gut“ nur knapp verfehlte. Erik Pieper (7La) erreichte nach zweimal „gut“ in den beiden letzten Jahren diesmal das Prädikat „sehr gut“. Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern.

Claudia Zeitz-Reischauer

Aktuell sind 359 Gäste und keine Mitglieder online