Henrike Meistermann und Helmut Frieling gewinnen den Plattdüütschen Lääswettstriet

  • Platt1
  • Platt2

Dem Aufruf „Ik maak mit! Du ok?“ folgten sechs Mädchen und sieben Jungen der Jahrgänge 5 bis 7 unserer Schule und beteiligten sich am Montag, dem 18.03.2019, am 28. Lääswettstriet för Plattdüütsch van de Ollnborger Landskup.

Die Schüler und Schülerinnen hatten Texte mit ganz unterschiedlichen Themen ausgewählt und gaben diese mit Begeisterung zum Besten. Dabei ging es um einen listigen Fuchs und mindestens genauso schlaue Kinder, die mit Tricks an eine Wiese zum Fußballspielen kommen, sogar dem Schulrat noch etwas beibringen können oder einfach nur im Fußballfieber sind. Ein Mini-Computer beschäftigt Opa und Enkel, Kellergespenster halten zwei Mädchen auf Trab, Fliegen erheben Ansprüche auf Marmeladenbrote, eine Rad fahrende Katze muss ins Krankenhaus und Mäuse teilen sich Proviant.

Die Jury – bestehend aus den plattdeutschen native speakers Frau Bartels, Frau von Wahlde und Herrn Emke – entschied sich nach eingehender Beratung und einem spannenden Stechen zwischen Josephine Kopp (5 L) und Helmut Frieling (6 F) im Doppeljahrgang 5/6 für Helmut als Sieger. Henrike Meistermann (7 Fa) überzeugte bei den Lesern aus dem Jahrgang 7. Herr Emke überreichte den Teilnehmern Urkunden und die Sieger erhielten zudem von Frau Wenzel einen Buchgutschein. Die Schulleiterin betonte, wie wichtig es sei, das Plattdeutsche als Sprache zu pflegen und zeigte sich begeistert über die große Teilnehmerzahl. Henrike und Helmut werden unsere Schule in ihrer Altersgruppe beim Kreisentscheid in Steinfeld Anfang April vertreten. Dafür wünschen wir ihnen viel Glück und sagen frei nach dem Motto eines Basketballvereins: Wi glöwt, dat ji dat moakt!

Christine Hülsmann

Aktuell sind 122 Gäste und keine Mitglieder online