Willkommen auf der Homepage des Gymnasium Antonianum Vechta

  • gav
  • europaschule d
  • Kooperation
  • beratungslehrerinnen
  •  blaeserklasse
  • BABA 2017
  • DELF 1
  • ecdl logo
  • rassismus 2
  • begabte 2017
  • Gymnasium Antonianum Vechta: IUVENTUTI INSTITUENDAE - ein Auftrag zwischen 300-jähriger Tradition und Zukunft
  • Europaschule Antonianum: Partnerschulen in 6 europäischen Ländern ermöglichen unseren Schülerinnen und Schülern vielfältige Austauschmöglichkeiten
  • Kooperation Schule – Wirtschaft: Lernkooperationen mit regionalen Wirtschaftsunternehmen gestatten außerschulische Lernerfahrungen
  • Professionelles Beratungskonzept: Qualifizierte Schülerberatung durch ausgebildete Beratungslehrerin und diplomierte Psychologin
  • Förderung musikalischer Fähigkeiten durch gemeinsames Musizieren in der Klassengemeinschaft
  • Unsere Basketball-AG wird dank der Kooperation mit "Rasta Vechta" von qualifizierten Vereinstrainern geleitet.
  • Zusätzliche sprachliche Qualifizierung: Das Antonianum ermöglicht den Erwerb unabhängiger, international anerkannter Sprachdiplome
  • ECDL: Antonianer können europäischen Computer-Führerschein (ECDL) erwerben
  • Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage: Das Antonianum ist offen für alle Menschen unterschiedlicher Nationalitäten, Kulturen, Weltanschauungen und Religionen und verurteilt Rassismus
  • Begabtenförderung: altersgerechte Förderung besonderer Begabungen und Interessen durch breit gefächertes Angebot des Kooperationsverbunds „Begabtenförderung“

Die Rhetorica stellt ihr neues Stück vor

  • Zwerge
Das ist alles so schrecklich!“ Die sieben Zwerge liegen ermordet im Raum und Dr. Watson mag den Raum gar nicht betreten. Vom Täter fehlt jede Spur, aber Sherlock Holmes sichert bereits die ersten Indizien. Viele Bewohner der Märchen-„Community“ sind verdächtig. War es vielleicht Schneewittchen? Oder spielt – natürlich! – die böse Königin eine Rolle im Mordkomplott? Sherlock Holmes verdächtigt natürlich auch seinen Erzfeind Professor Moriarty. 

Sherlock Holmes und der mysteriöse Tod der sieben Zwerge“ heißt das Stück, das die altehrwürdige Theater-AG „Rhetorica Vechtensis“ (gegründet 1855) des Antonianums in diesem Jahr auf die Bühne bringt.

Bewegende Buchpremiere der Schreibwerkstatt und des Hospizvereins Damme

  • Damme1
Nervöse Gespanntheit herrschte gestern bei den Mitgliedern des Hospizvereins Damme und der Schreibwerkstatt des Antonianums vor der Buchpremiere von 'Den Sternen so nah ...' Würde die Öffentlichkeit ein Buch mit Texten über Tod und Abschied annehmen und Menschen zur Buchpremiere kommen?

Und es war bewegend. Gut 100 Gäste waren gekommen, um die Premiere gemeinsam mit den jugendlichen AutorInnen und den schreibenden Koordinatorinnen und ehrenamtlichen Helferinnen des Hospizverins Damme zu feiern.

Unsere Fünftklässler

  • Alle
Wir begrüßen unsere neuen Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 5 und wünschen ihnen einen guten Start an unserer Schule!

132 neue Schülerinnen und Schüler

  • Einsch
Einen Tag vor dem offiziellen Schulbeginn wurden am heutigen Mittwoch, 08.08.2018, die neuen Fünftklässler feierlich eingeschult. Unter dem Motto "Was erwartet mich?", liebevoll vorbereitet von SchülerInnen des Jahrgangs 6, feierten Pastoralreferent Peter Havers und Pfarrer Andreas Technow zunächst in der Klosterkirche einen ökumenischen Gottesdienst.

Erste-Hilfe-Kurs für die Lehrerinnen und Lehrer

  • EH2xx
  • EH1

Für die Schülerinnen und Schüler geht am Donnerstag die Schule wieder los. Ihre Lehrkräfte sind bereits seit einigen Tagen im Dienst, nehmen an Konferenzen teil, bereiten den Unterricht vor und vieles mehr. Regelmäßig vor Schuljahresbeginn werden auch die Erste-Hilfe-Kenntnisse aufgefrischt und so trainierte am Dienstag der ganze Lehrkörper von 8 Uhr bis 16 Uhr unter Anleitung der Malteser u.a. das Verbinden von Schnittwunden, die Wiederbelebung oder den Umgang mit dem Defibrillator.

 

Zwei Beförderungen und eine Verbeamtung

  • Roesener
  • Brink

Zu Beginn des Schuljahres erhielten gleich drei Kolleginnen und Kollegen Urkunden von der Landesschulbehörde. Die stellvertretende Schulleiterin Frau Vollrath-Neu wurde zur Studiendirektorin befördert. Die Schulleiterin Frau Wenzel überreichte außerdem Olaf Brink die Ernennung zum Oberstudienrat. Andreas Rösener erhielt die Verbeamtung auf Lebenszeit.

Große Momente der Anerkennung am Schuljahresende

  • DSC09064

Am letzten Schultag (Mittwoch, 27.6.2018) versammelte sich die ganze Schulgemeinschaft in den ersten beiden Stunden vor der Zeugnisausgabe zur traditionellen Schuljahresabschlussversammlung auf dem Europahof. Es ist die fünfte Gemeinschaftsveranstaltung dieser Art seit 2014, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut, weil Rückblick gehalten wird auf besondere Ereignisse des zurückliegenden Schuljahres und besondere Leistungen von Schülern und Lehrern wertgeschätzt und geehrt werden. Die spannende Veranstaltung wurde von Frau von Wahlde vorbereitet und moderiert.

Triathlon in Westerstede

  • Tri
Nach einem spannenden Endspurt siegte am 26.06.2018 Tom Hellmann beim Schultriathlon des Gymnasiums Westerstede, Julia Buzyn belegte einen guten dritten Platz bei den Frauen. Schüler des Seminarfachs Triathlon von Herrn Bathke sind am 26.06.2018 der Einladung des Gymnasiums Westerstede gefolgt und haben am dortigen Schultriathlon teilgenommen.

Das Blech fährt nach Norwegen

  • Norw
Der Hang unserer Gymnasialkapelle nach Skandinavien ist ja schon bei der Fahrt nach Schweden 2015und dem Gegenbesuch der Ungdomsmusikkar im Jahre 2016 deutlich geworden. Nun besuchte das „Blech“ mit seiner Dirigentin Sigrid Hellmann für einige Tage die norwegische Hauptstadt Oslo und nahm Wind, Sonne, Eindrücke von der Stadt und skandinavische Impressionen auf.

Seminarfach war vier Tage in Berlin

 

  • liebknecht1

Vier Tage lang weilten die Jugendlichen des Seminarfachs 'Geboren 1938, wohnhaft Liebknechtstraße' unter Leitung von Olaf Bröcker und Alfred Büngen in Berlin. Die Jugendlichen schreiben in den Rollen von Jugendlichen, die in der DDR aufwachsen, nach und nach erwachsen werden und so die DDR erleben und mitgestalten. Besuchsorte der Gruppe waren unter anderem die Liebknecht-Straße, in der sie alle wohnen, das Stasi- Untersuchungsgefängnis Hohenschönhausen, die Gedenkstätte Berliner Mauer und vieles mehr. Zwischendurch wurde immer wieder geschrieben. Eine tolle Fahrt mit vielen prägenden Eindrücken.

Aktuell sind 610 Gäste und keine Mitglieder online