Gymnasium Antonianum

Soziale Veranzwortung

Soziale Verantwortung

 

Schüler für Schüler

 

Schulsanitäter: Ab der Jahrgangsstufe 7 haben Schüler und Schülerinneninnen die Möglichkeit, der Schulsanitäter-AG beizutreten und wöchentlich vom Malteser Hilfsdienst geschult zu werden. Nach dem Absolvieren einer Sanitäterprüfung dürfen die jungen Ersthelfer in den Pieperdienst einsteigen und Verantwortung übernehmen. Während des Schultages tragen jeweils zwei Schulsanitäter einen Melder bei sich und können bei schulinternen Notfällen (z.B. Schüler verletzten sich beim Spielen auf dem Schulhof) angefunkt werden. Darüber hinaus nehmen die Schulsanitäter Dienste bei besonderen Schulveranstaltungen wie den Bundesjugendspielen wahr.

Sozial-AG: Organisation und Durchführung von verschiedenen Aktionen wie „Süße Grüße“ und „Backen gegen den Hunger“, mit deren Erlös eine von Jesuiten geleitete Schule im Himalaya, „Ghandi-Aschram“, sowie der sich für Erdbebenopfer einsetzende Verein „Lichtblick Haiti“ unterstützt werden.

Benefizkonzerte: Die Gymnasialkapelle „Blech“ /„Vorblech“ und die Cantonianer engagieren sich für die Kinderkrebshilfe oder das Kinderhospiz.

Soziale Aktionen der Schülervertretung: z.B. DKMS-Typisierungsaktion oder die Aktion „Jute statt Plastik“.

 „Schule gegen Rassismus – Schule mit Courage“: Veranstaltungen, z.B. Vorträge gegen politischen Extremismus und für gelebte Demokratie und Menschenrechte.

Sponsorenlauf: Die ganze Schulgemeinschaft setzt sich für einen guten Zweck in Bewegung. Für Leistungen in verschiedenen sportlichen Disziplinen, z.B. Laufen, Inline-Skaten, Schwimmen, suchen sich die Schüler und Schülerinnen einen Sponsor.

Schüler helfen Senioren: Schülerinnen und Schüler begleiten und unterstützen einen Tag lang ältere Menschen im Raum Vechta und spenden das von einem Sponsor erhaltene Entgelt an den gemeinnützigen Verein „HelpAge“ für Projekte für alte Menschen in Afrika.

Antoniuspreis: Alljährlich verleiht der Verein der Freunde und Förderer des Antonianum am Akademieabend vor der Öffentlichkeit und auf der Schuljahresabschlussversammlung vor allen Schülern und Schülerinnen den Antoniuspreis an herausragende Schülerinnen und Schüler, die sich in besonderer Weise um die Schule und die Schulgemeinschaft verdient gemacht haben.

 

Schülerberatung

 

Das Antonianum verfügt über ein professionelles Beratungskonzept. Durch eine ausgebildete Beratungslehrerin und eine diplomierte Psychologin wird eine qualifizierte Schülerberatung gewährleistet. Bei verschiedenen Problemen in und außerhalb der Schule, etwa Kommunikationsschwierigkeiten, Ängsten oder persönlichen Krisen, kann die Hilfe der Beratung in Anspruch genommen werden. Diese versteht sich in erster Linie als Hilfe zur Selbsthilfe, ist selbstverständlich freiwillig und erfolgt vertraulich.

 

Prävention

 

Prävention wird am Gymnasium Antonianum groß geschrieben. Ein Präventionsbeauftragter koordiniert die jährliche Umsetzung des umfangreichen Präventionskonzeptes. Auf die Jahrgänge altersgemäß verteilt finden Präventionsveranstaltungen zu den Themen Suchtprävention, Medienkompetenz, Gesundheit, Verkehrserziehung, Erste Hilfe, Sexualität und Demokratieförderung statt. Diese Veranstaltungen werden von externen professionellen Referenten durchgeführt.