Buchpremiere „Aus Farbstürzen“ ein voller Erfolg

  • Aus-Farbstuerzen_001
Dass Kurzprosa und Lyrik im sonst manchmal tristen Schulalltag Spaß machen können, bewiesen die acht Mitglieder der freiwilligen Arbeitsgemeinschaft „Schreibwerkstatt“ des Gymnasium Antonianum am vergangenen Montag einmal mehr. Die zahlreichen Zuhörer wurden Zeuge einer Buchpremiere im Wechselbad der Gefühle.

Neues Buch der Schreibwerkstatt

  • premierenplakatms
Schüler schreiben ein Buch? Also: Literatur sogar? Das geht doch gar nicht! Das können Jugendliche nicht! Die Schreibwerkstatt des Antonianums beweist seit vielen Jahren, dass es doch geht. Und wie!

Redaktionelle Arbeit

  • DSC04210
Ein arbeitsintensives Wochenende liegt hinter den Jugendlichen der Schreibwerkstatt des Gymnasiums Antonianum, ihrem Leiter Olaf Bröcker und dem Leiter des Geest-Verlags,  Alfred Büngen. Die Gruppe hatte sich für die redaktionellen Arbeiten an ihrer neuen Anthologie in die Jugendherberge "Zwischenahner Meer" zurückgezogen. An drei Tagen wurde dort von morgens bis spät in den Abend hinein an dem neuen Buch der Schreibwerkstatt gearbeitet. 148 Texte wurden gelesen, besprochen, korrigiert und in das Buch eingebunden.

Erfolgreiche Lesung

  • Brggen1
Über 80 Zuhörer waren gekommen, um die Eröffnungsveranstaltung des 5. Brüggener Literaturherbstes am vergangenen Freitag mitzuerleben. Dabei hörten sie auch die Texte von drei Mitgliedern der Schreibwerkstatt. Katarina Klein, Antonia Uptmoor und Maren Wegmann lasen ihre Lyrik für das beeindruckte Publikum.

Erfolg beim Literaturwettbewerb

Ein schöner Erfolg gelang der Schreibwerkstatt des Antonianums beim Literaturwettbewerb "Und niemand glaubt an mich?!" des 5. Brüggener Literaturherbstes. Alle vier Mitglieder der Schreibwerkstatt, die Texte eingereicht haben, wurden in die im November erscheinende Anthologie aufgenommen. Auch das ehemalige Mitglied Carina Göbel und der Leiter der AG sind in der Anthologie vertreten.

Schöne Ferien!

Mit diesem Text von Pia Haskamp, Klasse 10Lb, Mitglied der AG Schreibwerkstatt, wünscht das Antonianum der gesamten Schulgemeinschaft und allen Freunden schöne Sommerferien!

Eine tolle Buchpremiere

  • Carina_1
Eine tolle Buchpremiere war das! Die Abiturientin Carina Göbel stellte ihre erste Selbstveröffentlichung vor, über 40 Gäste kamen ins Museum im Zeughaus und wurden nicht enttäuscht. Sogar das Wetter spielte mit, pünktlich zum Leittext "Erinnerungsprisma" setzte der in diesem Text eine besondere Rolle spielende Regen ein.

 

Carina Göbel veröffentlicht eigenes Buch

  • carina
Seit sieben Jahren gibt es die AG Schreibwerkstatt am Antonianum, nun veröffentlicht zum ersten Mal ein Mitglied sein eigenes Buch: unsere Abiturientin Carina Göbel. Carina Göbel, so schreibt Verlagsleiter Alfred Büngen in einem Nachwort, ist es gelungen, das Gefühl einer jungen Generation in der Suche nach eigenen Positionen in dieser Welt in Literatur zu fassen. Dafür hat sie eine eigene Sprache, eigene Bildlichkeiten, eigene Formen gefunden.

Literaturpreis für Carina Göbel

 

  • carina

Seit drei Jahren ist Carina Göbel Mitglied der Schreibwerkstatt; jetzt hat die 18Jährige einen großen Erfolg errungen: Bei den vierten Berner Bücherwochen gewann sie mit ihrem modernen Märchen "Es war einmal" einen der Nachwuchspreise des renommierten Literaturwettbewerbs.

Der Organisator der Berner Bücherwochen, der Autor und Maler Reinhard Rakow, lobte den Text für den souveränen Umgang mit dem Märchengenre und die emotionale Tiefe des Ansatzes.

Herzlichen Glückwunsch!

9Lb feiert am 12.April Buchpremiere

 

  • bild6_0

Ein ungewöhnliches und wichtiges Projekt – 75 Schülerinnen und Schüler der Liebfrauenschule Vechta und des Gymnasiums Antonianum in Vechta im Alter zwischen 14 und 16 Jahren beteiligten sich an einem Schreib- und Buchprojekt, das der Geest-Verlag Vechta auf Anregung der Stadt Vechta für die 23. Vechtaer Literaturtage 2013 durchführte.
Liebe, Freundschaft, Tod, Glück, Natur, Religion, Märchen, Zukunftsvisionen und vieles mehr waren die Themen, mit denen sie sich in Geschichten, Gedichten und anderen literarischen Formen außerhalb des Schulunterrichts – unter anderem bei einem Schreibtag im Museum im Zeughaus in Vechta  –  auseinandersetzten. Das vorliegende Buch beinhaltet eine Auswahl der in diesem Projekt entstandenen Texte. Jeder der mitwirkenden Schülerinnen und Schüler ist mit Textbeiträgen vertreten.
Das Projekt bietet für die Jugendlichen selbst die Möglichkeit, sich mit ihren und mit Positionen anderer auseinanderzusetzen. Es ist aber auch ein Angebot für Jugendliche und Erwachsene, sich mit den Visionen, Vorstellungen, Hoffnungen, Ängsten, Träumen und Meinungen von Jugendlichen zu beschäftigen, zu versuchen, sie ein Stück weit in ihrem Sein zu verstehen.
 

Sanna Urban
Ein Wunder der Natur

Asphalt
Industrien
Macht der Menschen
Zerstörung
Natur hatte keine Chance
Doch was ist das?
Eine Blume
ein Löwenzahn
gelb leuchtend
schlängelt es sich
aus dem Asphalt
Menschen gehen vorbei
keine Beachtung
Immer mehr wächst
bis die ganze Straße
grün-gelb leuchtet
Menschen freuen sich
Glück

Aktuell sind 56 Gäste und keine Mitglieder online